Anleitung

Um Ihr Passwort zu ändern, Ihrem Profil ein Bild hinzuzufügen, sich auszuloggen oder weitere Einstellungen in Ihrem Profil anzupassen, klicken Sie oben in der Navigationsleiste auf Ihren Benutzernamen. In der nun sichtbaren Box klicken Sie entweder auf "Einstellungen" oder "Verlassen".

Unter Einstellungen können Sie Ihren Namen (jedoch nicht den Benutzernamen), Ihr Passwort und Ihre E-Mail-Adresse ändern. Weiterhin können Sie ein Bild hochladen, das als Profilbild den anderen TYPO3 BE Benutzern angezeigt wird. 

Es gibt drei verschiedene Arten von Seitentemplates: 

  • Default: Der Inhaltsbereich nimmt die volle Breite ein, somit ist eine Unterteilung des Inhalts mit grau/weiss hinterlegten Streifen möglich. Alle Inhalte müssen in das Gridelement "Section" eingesetzt werden. Dieses Template ist für die Seite "Home" eingestellt.
  • Content: Der Inhaltsbereich enthält bereits eine Section, damit können dort die Inhaltselemente direkt in die Seite eingesetzt werden, ist als Standard für fast alle Seiten eingestellt (Ausnahmen "Home" und "Kundenbereich")
  • Sidebar: Der Inhaltsbereich ist in zwei Spalten unterteilt, Inhaltselemente werden direkt in die Seite eingesetzt, als Standard für den "Kundenbereich" eingestellt.

Die Bereiche "Footer", "Hero" und "Sidebar" werden vererbt. d.h. Es wird der Inhalt dieses Bereiches aus der übergeordneten Seite angezeigt, wenn in diesen Bereich nichts eingesetzt wird.

Hinweis: Seiten, die sichtbare Unterseiten besitzen, dürfen keine Inhalte haben und müssen vom Typ “Verweis” sein. 

Um Inhalte zu bearbeiten, wählen Sie ganz links das Modul "WEB > Seite" und klicken Sie im Seitenbaum die entsprechende Seite an. Falls Sie eine andere Ansicht als auf dem Bild sehen, prüfen Sie bitte, ob oben im Menü "Spalten" mit Sprache "Standard" eingestellt ist.

Hinweis: in TYPO3 führt ein Klick auf das Icon der Seite im Seitenbaum zu einer anderen Aktion als ein Klick auf den Seitentitel. Soweit nicht anders angegeben, ist immer ein Klick auf den Seitentitel gemeint.

Um einen Inhalt zu bearbeiten klicken Sie bitte auf das Stift-Symbol in der Box, die das Content-Element beinhaltet. Die Beschreibung der einzelnen Content-Elemente finden Sie weiter unten beschrieben.

Um ein neues Inhaltselement anzulegen, klicken Sie auf den Button "+ Inhalt". Dieser befindet sich vor und nach jedem vorhandenen Inhaltselement. 

Die Slides für die Slideshow auf der Startseite liegen in der Ablage Storage > Slides. Es werden alle für die Sprache angelegten Slides ausgelesen und ausgegeben. Die Reihenfolge der Slides kann durch die Sortierung im Backend beeinflusst werden. Durch Klick auf Pfeil nach oben/unten können die Slides sortiert werden.

In einem Slide können Hintergrundbild, grundsätzliche Ausrichtung des Textes (linksbündig, mittig), Überschrift, Subline und zwei verlinkte Buttons angegeben werden. Das angegebene Hintergrundbild wird automatisch skaliert und mit einem türkisfarbenen Overlay versehen. 

Hinweis: bei den englischen Slides muss die Sprache der Bildverknüpfung eingestellt werden, da ansonsten das Bild nicht erscheint.

Verfügbare Inhaltsbausteine:

  • Überschrift: falls eine Überschrift vor einem aufteilenden Container eingesetzt werden soll, ermöglicht zusätzlich eine Unterüberschrift
  • Text & Media: Überschrift, Text und Medium (meistens Bild)
  • Dateilinks: ermöglicht eine manuelle oder automatisch erstelle Liste von Dateien darzustellen, Grösse, Icon und Beschreibung der Datei können optional angezeigt werden
  • Description List: eignet sich gut für Beschreibungs- bzw. Definitionslisten, Beispiel Organisation > Stiftungsrat
  • Hero Image: bitte nur im oberen Bereich (Hero) der Seite verwenden, Hintergrundbild mit Überschrift
  • Spezial-Menüs: automatische Links zu Seiten, Beispiel Links im Footer und die Auflistung der Sessions beim ASTM Workshop
  • Datensätze einfügen: nur dann verwenden, wenn ein bereits vorhander Inhalt dargestellt werden soll, Vorteil gegenüber einer Kopie ist, dass sich bei Änderung auch der Referenzinhalt ändert
  • Timeline: Zeitleiste, auf der Seite Geschichte > Robert Mathys verwendet
  • Analysis Device Info: viel im Bereich Dienstleistungen eingesetzt, stellt Leistung, verwendetes Gerät und Ansprechpartner-Informationen dar
  • Raster-Elemente: Container, die eine Aufteilung des Inhaltsbereichs ermöglichen

Hinweise: falls Texte vorgeschrieben und in das Editor-Feld kopiert werden, sollte nach dem Einfügen des Textes die Formatierung des Textes bereinigt werden. Dazu über dem Rich Text Editor auf den Button mit dem gelben Besen klicken und den darauffolgenden Dialog mit OK bestätigen.

Formatierung Überschriften

Bei Überschriften aller Inhaltselemente kann Typ und Ausrichtung eingestellt werden. Bei Typ gibt es die Auswahl zwischen Haupt- (H1) und Zwischenüberschrift (H2/H3). Für die Suchmaschinenoptimierung ist es von Vorteil, wenn jede Seite nur eine Überschrift vom Typ Hauptüberschrift H1 enthält. Standard ist Zwischenüberschrift. Bei Ausrichtung kann zwischen Standard (linksbündig) und mittig gewählt werden.

Text & Media

Im Tab Erscheinungsbild kann die Position des Bildes bestimmt werden. Falls das Bild bei Klick vergrössert werden soll, dann den Haken bei "Bei Klick vergrössern" setzen.

 

Newsletter werden als Datensätze in der Ablage "Storage > Newsletter" abgelegt. Beim Newsletter sollte Titel, Ausgabe, Datum, PDF-Datei und optional ein Teaser angegeben werden. Nach dem Anlegen des Datensatzes wird die neueste Ausgabe des Newsletters im Footer und in der Auflistung auf der Seite "Newsletter" ausgegeben.

Bei der Auswahl der Datei muss im Dropdown-Feld die richtige Sprache gewählt werden, damit die Datei auf der Webseite verlinkt werden kann.

Die Mitarbeiter werden in der Ablage "Storage > Mitarbeiter" gepflegt. Auf einigen Seiten und aus diversen Inhalten wird immer der gleiche Mitarbeiterdatensatz referenziert. Somit muss bei einer Änderung der Durchwahl oder der Position der Mitarbeiter-Datensatz nur einmal gepflegt werden. Da die meisten Daten des Mitarbeiters sprachunabhängig sind, muss nur die Position in deutsch und englisch eingetragen werden. Die E-Mail-Adresse des Mitarbeiters und seine volle Nummer werden aus den Angaben ermittelt.

Neuen Downloadbereich anlegen

Vier Dinge spielen im Kundenbereich zusammen: Benutzergruppe, Benutzergruppen-Ordner, Dateisammlung und Downloadbereich.

1) Benutzergruppe: Für jede neue Kundengruppe muss eine neue Benutzergruppe angelegt werden. Die Benutzergruppen werden im Seitenbaum unter "Storage > Benutzer" abgelegt. Dabei am besten für die Benutzergruppe einen sprechenden Namen wählen.

2) Benutzergruppen-Ordner: Das ist ein Ordner auf Dateiebene, der als Unterordner von "kundenbereich" über Dateiliste angelegt wird.

3) Dateisammlung: Damit neue Dateien automatisch zum Download zur Verfügung gestellt werden, muss eine Dateisammlung angelegt werden. Diese sagt TYPO3, dass ein bestimmter Ordner auf der Server automatisch eingelesen werden muss. Dateisammlung wird unter "Storage > Benutzer" abgelegt. Sinnvollerweise bekommt die Dateisammlung den gleichen Namen wie die Benutzergruppe. In diesem Datensatz wird dann der Benutzergruppen-Ordner (unter 2 angelegt) ausgewählt, der automatisch eingelesen werden soll. (siehe Screenshot)

4) Downloadbereich: Damit ist eine neue Seite als Unterseite von Kundenbereich gemeint. Dabei wird eine neue Seite erstellt und mit einem sinnvollen Namen versehen. Unter "Zugriff" die unter 1) erstellte Benutzergruppe auswählen. Somit kann nur diese Kundengruppe diese Seite aufrufen.

Die Seite hat standardmäßig zwei Inhaltsspalten. Die rechte Spalte wird von TYPO3 automatisch befüllt und sollte nicht angefasst werden. In die mittlere Spalte kommt ein Element vom Typ "Dateilinks". Dieses Element sagt TYPO3, dass alle dort angegebenen Dateien automatisch zum Download angeboten werden sollen. Nun können entweder separate Dateien angegeben werden oder es kann automatisch ein Ordner eingelesen werden. Dazu wird unter "Dateisammlung auswählen" die vorhin angelegte Dateisammlung ausgewählt.

Abschluss: Nun einen neuen Benutzer erstellen (Storage > Benutzer) und diesen der unter 1) erstellten Benutzergruppe zuweisen.

Fertig: TYPO3 liest nun automatisch die Dateien aus dem Dateiordner ein und gibt sie zum Download aus.

Neue Dateien zum Download anbieten

Falls ein Kunde bereits einen Zugang hat und nur neue Dokumente zum Download bereitsgestellt werden sollen, brauchen Sie nur die Dateien über die Dateiliste in den Ordner des Kunden hochzuladen.

Redirect nach Login

Falls nach dem Login der Benutzer in den Downloadbereich geführt werden soll, muss die entsrpechende Seite für den Redirect bei der Benutzergruppe eingestellt werden. Andernfalls bleibt der Benutzer nach dem Login auf der gleichen Seite.

Um Inhalte bestehender Seiten zu übersetzen, wählen Sie im Seitenbaum die zu übersetzende Seite aus. Stellen Sie sicher, dass oben "Sprachen" und unter Sprache "Englisch" ausgewählt ist. Sie sehen Inhalte beider Sprachversionen nebeneinander. 

Klicken Sie in der Spalte auf den Button "Translate" und wählen Sie im folgenden Dialog "Translate" aus. TYPO3 kopiert nun automatisch alle Inhalte dieser Spalte von Deutsch nach Englisch und setzt den Texten ein '[Translate to English]' voran. Sobald die übersetzen Inhaltselemente angelegt sind, können Sie diese wie gewohnt bearbeiten.

Oops, an error occurred! Code: 2022112923140380a668da

Text mit Bildslider

Um dieses Element zu erzeugen, Inhaltselement vom Typ "Text mit Bildslider" erzeugen. Listenelemente hinzufügen, mehrere Bilder gleicher Größe einfügen, damit ein Carousel erstellt werden kann.

  • Das ist ein erster Listenpunkt
  • Das ist ein zweiter Listenpunkt
to top