Wissenschaftlicher Mitarbeiter Gruppe Werkstoffe, Projektleiter Forschung

Dr. Thomas Imwinkelried ist Werkstoffwissenschaftler mit mehr als 20-jähriger Industrieerfahrung als Entwicklungsingenieur und Projektleiter. Während seiner beruflichen Laufbahn hat er sich vorwiegend mit metallischen Werkstoffen beschäftigt, von Nickelbasis-Einkristallen während seiner Doktorarbeit (1989 – 1993), dem Giessen von thixotropem Aluminium (1995 – 2001), der pulvermetallurgischen Herstellung von Titanschaum (2001 – 2006) bis hin zur Degradation von abbaubaren Magnesiumlegierungen (2006 – 2014). Für seine Arbeit an Titanschaum – vom Rohmaterial bis zur CE-Zulassung eines Wirbelsäulen-Implantatesystems – wurde er 2009 mit den Erwin-Schrödinger-Preis für interdisziplinäre Forschung ausgezeichnet.

Er ist seit 2014 als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der RMS Foundation tätig und betreut Dienstleistungen in den Bereichen Oberflächen und Tribologie. Er organisiert das Wahlfach «Medical Devices» für Pharmaziestudenten an der ETH Zürich und hält eine Vorlesung an der Universität Bern.

Nachname
Imwinkelried
Vorname
Thomas
Titel
Dr. sc. techn., dipl. Ing. EPFL
Telefon
+41 32 644 2018

Weitere Profile dieser Person

to top